Welche Farbe ist Magenta?

Die Fuchsienblume beeinflusst die Inspiration für diese schöne Farbe. Magenta ist ein schönes, verschieden definiertes Purpurrot, das künstlich erzeugt wird. Lassen wir uns zusammen heraus finden, welche Farbe ist Magenta. Wenn Sie auf einem Computermonitor Blau und Rot gleichermaßen mischen, erzeugt er die Farbe Magenta. Der Umfang der Farbe selbst variiert stark. Wenn Sie es auf einem Farbrad suchen würden, würden Sie es zwischen den Farben Rot und Blau finden. Magenta passt sehr gut zu Grün. Es ist durchaus üblich, Magenta auf einem grünen Hintergrund zu sehen, um den lebhaften Kontrast der beiden Farben zu zeigen.

Woher der Name Magenta entstand

Der Name Magenta entstand 1860. Magenta, früher Fuchsine genannt, wurde zur Feier des italienisch-französischen Krieges umbenannt, der an einem Ort namens Schlacht von Magenta gewonnen wurde. Die Schlacht wurde zwischen Österreichern und Franzosen ausgetragen. Der Tag, an dem die Schlacht geschlagen wurde, war der 4. Juni 1859, in der Nähe einer kleinen Stadt namens Magenta in der Lombardei.

magentafarbene Farbtöne

Magenta ist keine Farbe, die Sie im sichtbaren Farbspektrum finden werden. Die Erzeugung von Magenta durch das Licht einer einzigen Wellenlänge ist nicht möglich. Sie gilt als Sekundärfarbe. Die Mischungen von violett-blau und rot ohne Grün sind für die Entstehung der leuchtenden Farbe verantwortlich. In der Welt des Internets werden Sie feststellen, dass die Farben Fuchsia und Magenta die gleiche Farbe haben und durch die Kombination genauer Prozentsätze von Blau und Rot erzeugt werden.

Magenta, Gelb und Cyan

Seit Anfang des 19. Jahrhunderts wird die Farbe Magenta in der Druckmaschine verwendet. Bilder bestehen aus drei verschiedenen Farben: Magenta, Gelb und Cyan. Diese drei Farben zusammen ergeben alle Farben. Sie werden feststellen, wenn Sie die Tintenpatronen in Ihrem Computerdrucker wechseln, dass dies die Farben sind, die zum Drucken einer vollständigen Palette von Farben benötigt werden. Es gibt einen Unterschied zwischen der französischen Version der Farbe und der amerikanischen Version der Farbe. Die Franzosen sind dafür bekannt, mehr Rot zu verwenden als die Amerikaner beim Mischen.

Es wird angenommen, dass Magenta ein willkommenes und freundliches Gefühl vermittelt. Es bringt Glück und schützt vor Konfrontation. Die Farbe fördert auch das Mitgefühl und gibt den Menschen das Gefühl, anderen helfen zu wollen. Das Tragen der Farbe Magenta fördert die Intuitivität und den Ausdruck nach innen. Es unterstützt auch ein Gefühl der Entspannung, das Aggressionen verhindert.

So deaktivieren Sie Startprogramme in Windows 10

Je mehr Software Sie auf Ihrem Computer installieren, desto länger kann es dauern, bis Windows gestartet wird. Viele Programme fügen sich selbst in die Liste der Programme ein, die beim Booten des Computers gestartet werden, und diese Liste kann lang werden.

Deaktivieren von Startprogrammen unter Windows 10

Es ist wirklich einfach, im Windows 10 Start Programme zu deaktivieren. Alles, was Sie tun müssen, ist, den Task-Manager zu öffnen, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste klicken oder die Tastenkombination STRG + SHIFT + ESC verwenden, auf „Weitere Details“ klicken, zur Registerkarte Startup wechseln und dann die Schaltfläche Disable verwenden.

Es ist wirklich so einfach. Wenn Sie diese Optionen nicht sehen, klicken Sie auf „Weitere Details“, das sich an der gleichen Stelle befindet wie die „Weniger Details“, die Sie in diesem Screenshot sehen.

Laptop auf dem Tisch

Deaktivieren von Startprogrammen nach dem Update von Windows 10 vom April 2018

Wenn Sie die neueste Version von Windows 10 verwenden, gibt es ein neues Verwaltungsfenster für Startup Apps, mit dem es sehr einfach ist, Startprogramme zu deaktivieren. Öffnen Sie einfach den Einstellungsbereich, suchen Sie dann nach „Startup“ und öffnen Sie den Bereich Startup Apps. Wenn Sie dies nicht sehen, haben Sie noch nicht die neueste Version, und Sie werden den Task Manager verwenden wollen, um Ihre Startanwendungen zu verwalten (lesen Sie diesen nächsten Abschnitt weiter).

Sobald Sie das Fenster Startup Apps haben, können Sie einfach die Dinge umschalten, die Sie beim Start nicht ausführen möchten.

Deaktivieren von Startup-Programmen in CCleaner

Das kostenlose PC-Reinigungswerkzeug CCleaner hat auch ein Tool, mit dem Sie Startprogramme deaktivieren können. Klicken Sie in CCleaner auf die Schaltfläche Tools auf der linken Seite des Dialogfelds und klicken Sie auf Startup, um die Liste der Startprogramme anzuzeigen. Die Spalte Enabled gibt an, ob jedes Programm so eingestellt ist, dass es mit Windows startet. Um ein aktiviertes Programm zu deaktivieren, wählen Sie das Programm in der Liste aus und klicken Sie auf Deaktivieren. Sie können auch Programme aktivieren, die deaktiviert wurden.

HINWEIS: CCleaner scheint Sie nicht aufzufordern, Ihren Computer neu zu starten, also stellen Sie sicher, dass Sie dies selbst tun.

Es gibt eine Professional-Version von CCleaner, die 24,95 $ kostet und mit einem vorrangigen technischen Support ausgestattet ist. Es gibt jedoch eine kostenlose Version, die als installierbare Version und eine portable Version erhältlich ist.

Beachten Sie, dass einige Anwendungen so konfiguriert werden müssen, dass sie sich nicht mehr selbst starten, wenn der Computer hochfährt, oder sie werden sich einfach wieder der Liste der Startprogramme hinzufügen. In diesem Fall gibt es in der Regel eine Einstellung in den Optionen eines Programms, um zu verhindern, dass es mit Windows startet.